Spheros elektronisiert

Der Busklima-Hersteller Spheros bringt die SETBus Soluções Automotivas Ltda, Brazil, an den Start, um den Markt der Bus-Elektronik zu revolutionieren.Mit der Gründung der SETBus Ltda realisiert Spheros einen weiteren wesentlichen Schritt zur Ausweitung seiner globalen Elektronikkompetenz im Omnibus.

Die neue Tochtergesellschaft von Spheros Brasilien bietet künftig die Entwicklung, Industrialisierung, die Applikation und den Service der gesamten Elektronik im Omnibus-Aufbau für Lateinamerika und die Spheros-Schlüsselkunden weltweit an.

Das Unternehmen mit Sitz in Caxías do Sul soll unter der Leitung von Jayme Comandulli, dem langjährigen Geschäftsführer von Spheros Brasilien, mit einem erfahrenen Managerteam und mehr als 100 Mitarbeitern zum weltweit größten Zulieferer für Bus-Body-Elektronik ausgebaut werden. Um dieses Ziel in den nächsten Jahren zu erreichen, sind Investitionen in Sachanlagen und Entwicklungsdienstleistungen im zweistelligen Euro-Millionenbereich geplant. Gleichzeitig erhält SETBus die direkte Unterstützung durch die Spheros Elektronik-Kompetenzzentren in Deutschland.

Gesamtsystem der Bord-Elektronik

Die Kunden im Busbau fordern qualitativ hochwertige Systeme bei einer hohen Flexibilität. Um das zu gewährleisten, verfügt SETBus neben dem Entwicklungszentrum in Caxías über eine hochmoderne Fertigungslinie für Bus-Aufbauelektronik. Das Unternehmen liefert bereits Fahrzielanzeiger, Fahrgastinformations- und Unterhaltungssysteme sowie Lichtsysteme für den Innenraum an führende Bushersteller. Der Schwerpunkt in der Produktentwicklung liegt derzeit bei der Realisierung eines Elektroniksystems, das diese elektronischen Einzelsysteme vernetzt.

“Wir wollen ein System schaffen, das erhebliche Einsparungen bei den Systemkosten und dem Systemgewicht erlaubt und gleichzeitig eine hohe Qualität und Bedienfreundlichkeit aller Einzelsysteme gewährleistet – gesteuert über ein einziges nutzerfreundliches Display!”, erläutert Jayme Comandulli die Vision von SETBus.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.