Das Heizgeräte-Typschild und dessen Bedeutung für die allgemeine Betriebserlaubnis

In der Vergangenheit wurde festgestellt, dass Heizgeräte in Fahrzeugen im Einsatz sind, deren Typschilder beschädigt, teileweise nicht lesbar oder gar nicht vorhanden sind.

Um ein hohes Sicherheits- und Umweltschutzniveau für alle Teilnehmer im Straßenverkehr zu gewährleisten, müssen Hersteller von:

  • Kraftfahrzeugen und
  • Bauteilen zur Verwendung in Kraftfahrzeugen

Vorschriften und allgemeine technische Anforderungen für die Typgenehmigung dieser Fahrzeuge und Bauteile erfüllen.

Diese Vorschriften und Anforderungen sind in nationalen und internationalen Richtlinien festgelegt und werden entsprechend dem technischen Fortschritt ständig dem jeweiligen Stand der Technik angepasst.

In der ECE-Regelung Nr. 122 sind die Anforderungen an Heizungen hinsichtlich der Betriebssicherheit und Emissionen definiert. In der ECE-Regelung Nr. 10 sind die Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit von Fahrzeugen und Fahrzeugbauteilen definiert. Die Spheros Heizgeräte sind nach der Regelung R10 (Funkentstörung) und der Regelung R122 (Heizungssysteme) geprüft und freigegeben.

Da der Gesetzgeber das Vorhandensein eines Typschilds vorschreibt, ist bei jeder Wartung zu prüfen, ob dieses vorhanden ist, andernfalls verliert nicht nur die Heizung sondern auch das Fahrzeug seine allgemeine Betriebserlaubnis.

Das Typschild enthält wichtige Daten wie das internationale Genehmigungszeichen und die Genehmigungsnummern.

Das Jahr der ersten Inbetriebnahme muss vom Einbauer auf dem Typschild des Heizgerätes, durch Entfernen der nicht zutreffenden Jahreszahlen, dauerhaft gekennzeichnet sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.