Beitrag zum Stadtklima

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) nimmt 15 weitere Buszüge ausgestattet mit den Spheros Klimaanlagen REVO und Citysphere in Betrieb.

Auf deutschen Straßen sind Buszüge eher ein seltener Anblick. Nicht so in München: Mit der Inbetriebnahme von 15 neuen MAN-Buszügen verfügt München derzeit über 50 Fahrzeuge  – wohl die größte Buszug-Flotte überhaupt. Und damit nicht genug, über die nächsten Jahre wird eine Stückzahl von 100 Fahrzeugen angepeilt, um dem wachsenden Fahrgastaufkommen gerecht zu werden. Auch in Punkto Klimatisierung stellen die Fahrzeuge eine Besonderheit dar: Hier kombiniert Spheros zwei völlig unterschiedliche, unabhängig voneinander funktionierenden Klimalösungen, so dass der Anhänger in Schwachlastzeiten im Depot verbleiben kann und damit keine unnötige Energie verbraucht. So kommt auf dem Zugwagen die Aufdachklimaanlage REVO zum Einsatz und auf dem Anhänger die elektrische Modulklimaanlage Citysphere.
MVG-Chef Herbert König: „Unsere Buszüge schaffen mehr Platz. Sie bieten 30 Prozent mehr Kapazität und sind deswegen das beste Mittel im Kampf gegen Engpässe bei weiter steigenden Fahrgastzahlen. Wir bauen unser Busangebot damit auch besonders wirtschaftlich weiter aus und steigern erneut die Attraktivität des ÖPNV. Das ist und bleibt der wirksamste Beitrag für ein gutes Stadtklima.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.